Meine Geschichte

Mein Name ist Nadine

Seit 23 Jahren gehe ich meiner Berufung als Physiotherapeutin nach. Ich liebe die Arbeit mit und an den Menschen. Körper, Geist und Seele bilden ein Miteinander und spielen ebenso in der Physiotherapie ein große Rolle, um die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Leider wird dies in der Praxis oft vernachlässigt, die Therapiezeit reicht nicht aus oder der Patient ist in seiner Entwicklung noch nicht an dem Punkt angelangt, dieses Zusammenspiel zu erkennen. Auch ich brauchte meine Zeit dafür.

Auf meinem Lebensweg gab es die ein und die andere Krise, die mich in meinem Tun geschwächt hat, mich zweifeln ließ, mich aus meiner Mitte gebracht hat…

 …Aufgeben war für mich allerdings keine Option, schon gar nicht als alleinerziehende Mama einer wundervollen und mittlerweile schon 14 jährigen Tochter.

…WIR sind alle Suchende…also begab auch ich mich auf die Suche nach einer Methode oder Möglichkeit, die zu mir passt, die Körper, Geist und Seele miteinander vereint, meine Resilienz (psychische Widerstandskraft; Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen) stärkt und mir Kraft im Alltag schenkt.

Irgendwann kam Yoga in mein Leben und ich versuchte verschiedene Entspannungsmethoden. Es war spannend zu beobachten, was das in mir bewirkte und bis heute noch bewirkt…ein Gefühl der Glückseligkeit breitet sich aus, ich werde gelassener, Schlafstörungen verbessern sich, ich fühle mich im Alltag geistig und körperlich gestärkt.

Warum aber, ist das so? Was passiert im Yoga? Was genau steckt dahinter? Und, wie kann ich es an die Menschen weitergeben? – All das waren Fragen, die dazu geführt haben, dass ich mich auf meinen Yoga- Weg begeben habe – richtig begonnen hat er im August 2019 mit meiner ersten Yogalehrerinnen Ausbildung bei romyoga.

Nach und nach veränderte sich mein Leben. Der ” Zu- Fall” öffnete Türen in meinem Beruf als Physiotherapeutin und in meinem Nebenberuf als Yogalehrerin, andere Türen schlossen sich… Es ist interessant und spannend zu beobachten und zu reflektieren wie sich Dinge im Leben fügen und verändern, genau so, wie wir sie für unseren Entwicklungsweg benötigen. Ich bin unendlich dankbar für all diese Erfahrungen, die ich bisher machen durfte und die ich weiterhin machen darf.

Yoga - Aus- und Weiterbildung

  • 2019-2020 Hatha Vinyasa Flow Yoga – Yogalehrer:innen- Ausbildung 200h (RYS)
  • 2020 Yoga Nidra Teacher Traing 70h (RYS)
  • 2021 Yin Yoga Ausbildung 70h (YA)
  • 2020 – 2023 Hatha Vinyasa Flow Yoga – 500h (RYS)
  • 2022 Personal Yoga Coach Zusatzausbildung im Rahmen der 500h RYS Yogalehrer:innen- Ausbildung
  • 2022 Reiki Grad I
  • 2023  Medizinische Thaimassage  -Ausbildung
  • 2023 Reiki Grad II

Erfahrungen

  • seit 2019 Yoga in der Barbarossa Klinik – Fachklinik für Patienten auf dem Weg aus der Sucht
  • 2020/21 Online Yoga Kurse
  • seit 2021 Lehrerin bei Insight timer (Yoga Nidra und Meditation)
  • seit 2022 Yoga mit Nadine im ASV Sangerhausen

Yoga in der Klinik

Ein kleiner Blick auf meine Yoga Tätigkeit in der Barbarossa Klinik Kelbra. Ich bin sehr dankbar, hier als Yogalehrerin tätig sein zu dürfen.

Die Patienten der Klinik haben in den verschiedenen Indikationsgruppen (IG) die Möglichkeit, Wege für sich zu finden, dauerhaft in der Abstinenz zu leben.

Seit 2019 gibt es die IG Yoga. Die Teilnehmer*innen lernen durch die Yoga Praktiken wieder mehr mit sich selbst in Kontakt zu treten, achtsamer mit sich, aber auch mit ihrer Umwelt zu sein. Sie verbinden sich mit ihrer Atmung und spüren ihren Körper in zeitweise auch mal etwas schweißtreibenden Yoga Stunden. Savasana, in Form einer geführten Endentspannung, ist für die meisten meiner Teilnehmer*innen das Highlight der Yoga Stunde. Auch die Vierbeinigen Begleiter, die bei mir herzlich willkommen sind, genießen die Entspannung sichtlich 🙂