You are currently viewing Thai- Massage

Thai- Massage

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Wissenswertes

Inhalt

Was genau ist eine Thai- Massage

Thai- Massagen gelten zu den ältesten uns überlieferten Heilbehandlungen – Nuat Phaen Boran ist die thailändische Bezeichnung und bedeutet soviel wie: ” Massieren nach uraltem Muster” oder “uralte heilsame Berührung” . In unseren Breitengraden wird sie auch als Thai- Yoga- Massage bezeichnet. Sie ist eine traditionelle Medizin, die auf der Lehre der Energielinien und dem Energiefluss in unserem Körper basiert. Die Thai- Massage besteht aus passiven, zum Teil aus dem Yoga entnommenen Dehnbewegungen, Muskel- und Gelenkmobilisationen sowie Druckpunktmassagen und sanften Schütteln.

Thai- Massage ist die Praxis von Präsenz im Augenblick, von liebevollem Mitgefühl und Achtsamkeit…das Üben von Geben und Empfangen – es ist “Meditation in Bewegung” – ein heiliger Tanz.

Wo liegen die Ursprünge der Traditionellen Thai- Massage

Die Ursprünge liegen in Indien. Nuad Phaen Boran (Traditionelle Thaimassage) ist eine Behandlungskunst, die ihre Ursprünge vor mehr als 2500 Jahren hat. Als ihr Begründer wird Dr. Jivaka Kumar Bhaccha verehrt, ein Leibarzt der indischen Königsfamilie und Freund des Buddha. Aus Indien stammend fand sie ihren Weg nach Thailand und wurde dort unter den Mönchen gepflegt, weiterentwickelt und im letzten Drittel des letzten Jahrhunderts auch über die Klosterpforten hinaus zugänglich gemacht. Die Thai- Massage ist heute weitverbreitet und in den verschiedensten Ausprägungen und Stilen vorzufinden. Allerdings war das nicht immer so:

In den 80er Jahren war die Thai- Massage eine vom Aussterben bedrohte Heilform. Westliche Medizin und alternative Heilmethoden verdrängten die Thai- Massage immer mehr. Das Thai- Massage mit der Zeit vornehmlich mit Prostitution verbunden wurde, verschlimmerte diesen Umstand zusätzlich. Zum Ende der 80er Jahre änderte sich diese Situation jedoch schlagartig. Plötzlich stieg das Interesse an traditionellen Heilmethoden wieder – und damit auch das Interesse an traditioneller Thai- Massage.

In Thailand gehört die Massage heute wie selbstverständlich zum Alltag:

  • Sie wird von örtlichen Masseuren oder aus dem familiären Umfeld zur Gesundheitsvorsorge praktiziert
  • In Krankenhäuser findet sie Anwendung für die Regeneration
  • Sportler & Athleten nutzen Sie zur Verletzungsvorbeugung und Regeneration
  • Auch im Tourismusbereich erfreut sie sich großer Beliebtheit, wird jedoch häufig in etwas abgewandelter Form praktiziert

Thai- Massage wird mittlerweile auch in westlichen Ländern gelehrt, jedoch erst seit dem Anfang der 90er Jahre. Harald Brust, Asokanada (1955-2005) war einer der ersten Europäer, der die Thai- Massage im Westen praktizierte und lehrte. Heutzutage ist Thai- Massage eine der beliebtesten Massageformen weltweit.

Wie wirkt die Thai- Massage auf unser gesamtes System

Die medizinische Thai- Massage ist eine Form der Körperarbeit, es handelt sich um eine therapeutische Praxis, die Schmerzen lindern, Stress abbauen und das allgemeine Wohlbefinden verbessern kann.  Diese uralte Praxis ist dafür bekannt, dass sie bei einer Vielzahl von Beschwerden wie Rückenschmerzen, Kopfschmerzen und sogar Schlaflosigkeit Linderung verschafft. Muskuläre Verspannungen und Verhärtungen werden gelöst, Muskeln, Nerven und Gelenke werden mobilisiert.

Mit einer Kombination aus Akupressur- und Dehnungstechniken wirkt die Thai-Massage ausgleichend auf die Körperenergien und fördert die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Der Atemfluss wird vertieft und in die unterschiedlichen Körperregionen gelenkt, es darf ein meditativer Zustand entstehen. Dadurch erzielen wir eine tiefgreifende Wirkung auf die geistige und emotionale Gesundheit.

Im Yoga sprechen wir von den unsichtbaren Energielaufbahnen, den Nadis ( Shushumna Nadi, Ida und Pingala, sind die 3 Hauptenergiebahnen, durch die Prana, unsere Lebensenergie fließt und unseren gesamten Körper versorgt, ähnlich wie unser Gefäßsystem unser Blut durch unseren Körper leitet), in der TCM ( traditionelle chinesische Medizin) spricht man von den Meridianen, auch in der Thai- Massage bearbeiten wir die Energiebahnen, Sen sumana wird hier als der Zentralkanal neben weiteren Energiebahnen bezeichnent. Durch die Akupressur, Bewegungs- und Dehnungstechniken  kommt die Energie wieder besser zum fließen,  Energieblockaden dürfen sich auflösen. Die medizinische Thai- Massage ist ein ganzheitliches Konzept, die Körper, Geist und Seele vereint, so dass der Mensch sich wieder ganz fühlen und Erdung erfahren darf.

Was gibt es zu beachten und wie läuft eine medizinische Thai- Massage ab

Eine Medizinische Thai-Massage startet immer mit einem Vorbereitungsgespräch. Hier geht es darum, den Gesundheitszustand zu erfragen und das Behandlungsziel festzulegen.

Thai- Massage ist ganzheitliche Körperarbeit. Die traditionelle Heilmethode wird hier durch osteopathische, neurowissenschaftliche Erkenntnisse und physiotherapeutische Erfahrung ergänzt.

Du solltest leichte Kleidung trage: Jogging-, Baumwollhosen oder Leggings in denen Du Dich gut und frei bewegen kannst, ein dünnes T-Shirt.

Die medizinische Thai- Massage findet auf einer Bodenmatten statt, behandelt wird in Rücken-, Seit-, evtl. Bauchlage und im Sitzen, begonnen wird immer an den Füßen. Je nach Behandlungsziel dauert eine Sitzung mindestens zwischen 60 und 90 Minuten.

Nach Abschluss der Behandlung solltest Du Deinen Körper warm halten, viel Wasser oder Tee trinken und schwere körperliche Belastung meiden.

Gerade nach der ersten Thai- Massage kann nach 12- 24 Stunden ein leichter Muskelkater entstehen, dagegen helfen ein warmes Bad oder leichte Bewegung.

Für wen eignet sich eine Thai- Massage und für wen ist sie eher kontraindiziert

Die Medizinische Thai- Massage dient überwiegend der Prävention, der Gesunderhaltung. Dennoch können hierdurch zahlreiche Beschwerden gelindert und reduziert werden:

  • Fehlhaltungen
  • Bewegungseinschränkungen allgemeiner Art
  • Muskuläre Verspannungen
  • Störungen des Verdauungstraktes
  • Stress
  • Schlafstörung
  • Atemstörungen
  • Unruhe
  • Burnout

Bei:

  •  akuter Osteoporose
  • Erkälungssymptomen
  • Fieber
  • offenen Wunden
  • Knochenbrüchen
  • Thrombosen
  • Psychosen

Sollte eine Medizinischen Thai- Massage nicht durchgeführt werden!

Terminvereinbarung

Du möchtest genauere Informationen? Oder einen Termin vereinbaren?

Melde Dich gern über meine Kontaktseite bei mir. Ich freu mich auf Dich.

Achtung

Rechtlicher Hinweis zur Wirkung von Behandlungen !

Ich betone hiermit, dass ich mit der Anwendung der Behandlungen keine Heilwirkungen versprechen kann und dies auch nicht will. Die genannten Wirkungsweisen beruhen allesamt auf Erfahrungen, die in der praktischen Anwendung gemacht wurden. Diese können jedoch nicht auf den Einzelfall übertragen werden.

Medizinischer Disclaimer

Ich distanziere mich von jeglichen Heilaussagen oder Heilversprechen! Diese Anwendungen dienen dem allgemeinen Wohlbefinden und können unterstützend wirken. Alle Aussagen sind im Sinne des Heilmittelwerbegesetzes. Eine Linderung bzw. Beseitigung von Krankheiten sichere ich ihnen bei keiner meiner Anwendungen zu. Dies wäre gesetzlich nicht zulässig und außerdem auch nicht seriös. Jeder Mensch ist unterschiedlich und reagiert individuell sehr verschieden. Die individuelle Verträglichkeit kann folglich unmöglich von mir garantiert werden. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung und/oder Beratung durch Ärzte oder Heilpraktiker.  Wie jede Wissenschaft,  ist auch die Medizin ständigen Entwicklungen unterworfen. Forschung und klinische Erfahrungen erweitern unsere Erkenntnisse, insbesondere was Behandlungs- und Anwendungsformen anbelangt.